Sie befinden sich hier: Start > Zweckverband > Zweckverbandsaufgaben

Aufgaben des Zweckverbandes

 

Der Zweckverband Abwasserbeseitigungsgruppe Ingolstadt-Nord (Zweckverband) hat die Aufgabe, für seine Verbandsgemeinden Gaimersheim, Wettstetten, Lenting, Hepberg, Stammham und Eitensheim Abwasserkanäle zu errichten und zu betreiben. Dazu gehören sowohl die Ortskanalisationen als auch überörtliche Sammler.

Die Straßenentwässerung wird, mit Ausnahme der Ableitung über Sinkkästen, durch den Zweckverband  mit erledigt. Insbesondere baut der Zweckverband  seine Anlagen so groß, um auch die anfallenden Straßenabwässer aufnehmen zu können. Die dafür anfallenden Kosten sind dem Zweckverband vom jeweiligen Straßenbaulastträger zu erstatten.

Um das anfallende Abwasser zu reinigen, ist der Zweckverband, zusammen mit den Ingolstädter Kommunalbetrieben AöR, Mitglied im Zweckverband Zentralkläranlage Ingolstadt, der eine hochmoderne Kläranlage mit 275.000 Einwohnerwerten im Ingolstädter Ortsteil Mailing betreibt.

Der Zweckverband  erfüllt seine Aufgabe lt. Verbandssatzung ohne Gewinnabsicht. Er dient ausschließlich und unmittelbar gemeinnützigen Zwecken im Sinne des Steuerrechts bzw. der Abgabenordnung.

Hier finden Sie die Verbandssatzung unseres Zweckverbandes